Projekte und Berichte

Kind, das sich in der Küche verbrannte

Die hier eingestellten Berichte geben ausschließlich die Meinung unserer Teams vor Ort wieder. Der Vorstand nimmt keinen Einfluss auf Umfang oder die dargestellten Motive und Einstellungen.

Vereinsphilosophie

Der Vereinsvorstand legt großen Wert darauf, dass mit Vereinsmitteln nur nachhaltige Projekte finanziert werden. So werden zum Beispiel mit Solaranlagen oder Regenrückhaltebecken Kosten gespart, die unsere Partnerinstitutionen dann nach eigener Entscheidung für Medikamente oder Personalkosten etc. ausgeben können. Natürlich investieren wir auch in medizinische Geräte, die vielen zugute kommen oder reparieren diese.

Wir versuchen, partnerschaftlich und sehr zurückhaltend und sensibel aufzutreten, und wir versuchen, unsere Teams entsprechend zu briefen.

Wir vergleichen nicht unsere "Errungenschaften" mit denen in Uganda. Wir schätzen die Kultur. Wir sind besorgt, dass unser jahrhunderte währendes Kolonialismusdenken immer noch in unseren Hinterköpfen herumspukt und versuchen ständig, uns das bewusst zu machen.

Wir haben trotzdem Verständnis, wenn unsere Teammitglieder vor Ort in Ausnahmefällen auch Einzelfallhilfe betreiben oder unsere Partnerinstitutionen im Bereich der Betriebskosten unterstützen, sofern die Mittel nicht über den Verein fließen. Vereinsmittel dürfen aus steuerlichen Gründen nur in von der Mitgliederversammlung oder vom Vorstand zuvor genehmigte Projekte fließen.